Europarecht Prof. Lengauer

Hier ist Platz für alle organisatorischen Fragen zum 3. Abschnitt
Antworten
Student2015
Newby
Newby
Beiträge: 1
Registriert: 25.06.2019 09:05

Europarecht Prof. Lengauer

Beitrag von Student2015 » 25.06.2019 09:09

1. frage: Arbeitnehmer Freizügigkeit Struktur (viele Zwischenfragen!) welche Rechte haben AN?Bereichsausnahme!! Was hat sich der Gesetzgeber damals gedacht bei dem Wortlaut „Beschränkung“? Warum ist genau die öffentliche Verwaltung ausgenommen? (Weil Deutschland und noch ein anderer großer Gründungstaat gerade beim Militär ihre Rechte nicht abgeben wollten) Was fällt unter die öffentliche Verwaltung? (Wichtig: Militär!!) wann war der ewg- Vertrag? Kann ein MS von der Bereichausnahme abweichen? (Ja) Sie wollte generell sehr auf Verständnis und logisches Denken hinaus! Also nicht nur Lehrbuch wissen, sondern dass man sich auch Gedanken macht! (Hat sie auch so gesagt)
2. Frage: Vertragsverletzungsklage (hier fast keine Zwischenfragen)
Note 1

Nächste Prüfung:
1. Sekundärrecht im unionsrecht: Was passiert wenn ein MS eine VO umsetzt?
2. Unterscheidung kontingent/Mengenmäßige Beschränkung warenverkehrsfreiheit
Note 2

Nächste Prüfung:
1. Verhältnismäßigkeitsprinzip: wo geregelt, wie ist es einzuordnen (Verfassungsgrundsatz), Inhalt, Protokoll Nr 2, Inhalt und Bewertung
2. Rechte der AN-Angehörigen
Note 3

Nur eine Prüfung war an dem Tag negativ! Der Kandidat konnte dann nicht den unternehmensbegriff im Kartellrecht definieren!
Generell war sie wirklich sehr sehr freundlich und nett! Wie man auch schon aus den Einträgen der vergangenen Jahre lesen kann, war die Prüfungsatmosphäre wirklich sehr angenehm, fast schon entspannt! Die Nervosität wurde genommen und es entstand ein freundliches Gespräch! Sie hat klargestellt, dass sie die Studenten nicht durchfliegen lassen will, aber man muss gelernt haben und was ihr noch viel wichtiger ist: den Stoff verstanden haben und ihn verknüpfen können! Stures auswendig lernen bringt nichts! Natürlich will sie Aufzählungen und Definitionen, aber daneben ist ihr fast wichtiger, dass man logisch mitdenkt und alles verknüpft! Also beim Lernen über den Tellerrand hinausschauen und Sachen hinterfragen! Aber keine Angst haben wegen der Zwischenfragen! Einfach kreativ sein und nachdenken! Das sind Dinge, die nicht im Lehrbuch stehen und die man auch nicht wissen muss! Das ist ihr auch bewusst, also keine Sorge: deswegen fällt man nicht durch!
Mein Fazit: wenn man normal und halbwegs gut den Thiele und den Fragenkatalog lernt, dann ist die Prüfung überhaupt kein Problem! Sie benotet sehr nett und ist auch äußert freundlich zu den Studenten! Also keine Sorge!! Immer genau auf ihre Fragen antworten!

Antworten