VO Juristische Methodenlehre

Fragen, Antworten, Hilfestellung und Erfahrungsberichte
Ergon
Newby
Newby
Beiträge: 39
Registriert: 30.10.2014 18:48

Re: VO Juristische Methodenlehre

Beitrag von Ergon » 07.06.2016 05:05

Ich hab bisher immer noch keine Note bekommen; wie sieht's denn bei euch so aus?
Danke!
Lg

_Unbekannt_
Newby
Newby
Beiträge: 18
Registriert: 05.06.2013 14:24

Re: VO Juristische Methodenlehre

Beitrag von _Unbekannt_ » 02.10.2016 14:46

Hi, hätte da eine Frage: besteht bei der VO von Stadler Anwesenheitspflicht?

Danke und LG!

Benutzeravatar
erdenscheibe
Skywalker
Skywalker
Beiträge: 1025
Registriert: 13.10.2010 12:41

Re: VO Juristische Methodenlehre

Beitrag von erdenscheibe » 04.10.2016 08:04

Nein.
orf.at hat geschrieben:Die Handlungen der Frau seien wohl durch entschuldigenden Notstand gerechtfertigt.

Benutzeravatar
Mercutio
Newby
Newby
Beiträge: 42
Registriert: 03.10.2013 14:14

Re: VO Juristische Methodenlehre

Beitrag von Mercutio » 08.10.2016 15:47

Noch ein paar Fragen zu den Stadler LVs:

1. Gibt es einen Ersatztermin für all jene, die am 12. Dez nicht am eKolloquium teilnehmen können? Ich bin zu dem Zeitpunkt nämlich noch im Ausland.

2. Während bei der VO keine Anwesenheitspflicht herrscht, muss man beim " KU System und wissenschaftliche Methode: Spinozas Ethik" sehr wohl anwesend sein, oder?

Vielen, vielen Dank!
"The pound of flesh which I demand of him
Is dearly bought. 'Tis mine and I will have it.
If you deny me, fie upon your law—"

nyul
Rookie
Rookie
Beiträge: 80
Registriert: 28.07.2008 15:30

Re: VO Juristische Methodenlehre

Beitrag von nyul » 18.10.2016 09:29

Bezüglich eines Ersatztermines weiß ich leider nichts! Bezüglich der Anwesenheitspflicht habe ich mit Prof. Stadler telefoniert: Bei der VO herrscht keine Anwesenheitspflicht, beim KU schon (weil es die Studienordnung so vorsieht)!

SaMa
Newby
Newby
Beiträge: 47
Registriert: 23.12.2009 17:25

Re: VO Juristische Methodenlehre

Beitrag von SaMa » 23.10.2016 18:16

hier noch zwei fragen, die noch nicht in der auflistung der kollegInnen oben waren:

Während es die Rechtswissenschaft in der Regel mit Sollenssätzen zu tun hat, beschränkt sich die Aussagenlogik auf sachverhaltsbeschreibende Aussagen, die man auch "präskriptive" Aussagen nennen kann.
Richtige Antwort: falsch

Wo muss lt Zippelius eine offene Gesellschaft - in der naturrechtlich oder sonst autoritativ vorgegebene ethische Wertungen fragwürdig geworden sind - daher die "Legitimationsgrundlage ihrer Gerechtigkeitsentscheidungen" suchen? In der ... ihrer Mitglieder. (1 Wort)
Die richtige Antwort ist: Gewissensautonomie

LG :)

Benutzeravatar
atlantica0705
Newby
Newby
Beiträge: 33
Registriert: 28.01.2010 10:34

Re: VO Juristische Methodenlehre

Beitrag von atlantica0705 » 06.11.2016 20:16

Zur Vollständigkeit der Fragenliste:

Der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit, das Übermaßverbot und auch der Grundsatz der Gleichbehandlung haben die Funktion, "ein Rechtsproblem begrifflich zu erschließen und es auf diskussionsfähige Begriffe zu bringen, ohne jedoch eine definitive Lösung zu bieten." Unter welchem Oberbegriff fasst Zippelius diese drei Grundsätze zusammen - es handelt sich dabei um ... (2 Wörter in Mehrzahl).
Die richtige Antwort ist: allgemeine Rechtsgrundsätze

Als Ausgangspunkt für die interpretatorischen Bemühungen ist zunächst die "verbale Ausgangsbasis" zu konstruieren. Zu dieser ist üblicherweise der Grundtatbestand und ergänzende Bestimmungen einzubeziehen. Keinesfalls, so Zippelius, dürfen sog. "Legaldefinitionen" bereits jetzt schon - bei der Konstruktion der verbalen Ausgangsbasis - Berücksichtigung finden!
Die richtige Antwort ist 'Falsch'

Benutzeravatar
grizzly
Captain
Captain
Beiträge: 107
Registriert: 04.05.2010 15:36

Re: VO Juristische Methodenlehre

Beitrag von grizzly » 12.05.2017 10:50

Die aktuelle Gesetzesauslegung darf nicht ohne weiteres dem "Zeitgeist", sich wandelden Denkmoden oder Tagesstimmungen folgen, sondern muss sich vom Wandel ... Ideen leiten lassen (1 Wort, Genitiv).
Die richtige Antwort ist: kulturprägender

Für Zippelius ist auch im angelsächsischen Case Law die Situation ähnlich hinsichtlich des Erfordernisses, die eigene rechtliche Entscheidung am Konsens der Gemeinschaft über soziale Werte auszurichten. Die Richter im Case Law System suchten, so sagt man, den Rückhalt im "..." (2 Worte, Englisch)
Die richtige Antwort ist: common sense

Bei einer Begriffsbildung, die den Anwendungsbereich konkretisiert, spricht man von ... extensionaler Begriffsbildung
Bei einer Begriffsbildung, die die Begriffsmerkmale präzisiert, spricht man von ... intensionaler Begriffsbildung

Gemäß Zippelius besteht das gesamte Recht nur aus Verpflichtungen, etwas zu tun oder zu unterlassen.
Die richtige Antwort ist 'Falsch'

Das "Gesetz" ist für Zippelius zunächst einmal "nur" die Einkleidung von rechtlichen Vorstellungen in Worte. Dabei kann das Gesetz sich prinzipiell sowohl im Rahmen der vorherrschenden und damit von den meisten Rechtsgenossen geteilten Sozialmoral halten als auch - im anderen Extrem - "dem Kopf eines tyrannischen Gesetzgebers entsprungen" sein.
Die richtige Antwort ist 'Wahr'

Zippelius kritisiert ein klassisches Missverständnis von Auslegung, die demgemäß ausschließlich darin bestehen solle, nur bereits Vollzogenes nachzuvollziehen, wie man es im Lichte Montesquieus und seines Wortes vom Richter als Mund des Gesetzes fälschlich auffassen könnte. In Wahrheit geht es bei der Auslegung, so Zippelius, darum, neben der Frage der Legitimität des weiteren auch Einheit der Rechtsordnung, Rechtssicherheit, Interessenbefriedigung und nicht zuletzt Gerechtigkeit zu gewährleisten durch Auslegung.
Die richtige Antwort ist 'Wahr'

Zippelius möchte die Bedeutung der rechtlichen Begrifflichkeit und Systematik sowie der Methoden ihrer rationalen Reflexion - trotz der zu akzeptierenden Grenzen ihrer Rolle im Rechtsleben - auch nicht ungebührlich geringschätzen. Etwa meint er, dass Auslegungskriterien "diskussionsleitende Gesichtspunkte der Argumentation" seien, da sie dazu dienten, der Lösung rechtlicher Probleme - jenseits von "gerechten Vorurteilen" - einen begrifflichen Zuschnitt zu geben und sie damit rational zu strukturieren. Er formuliert, dass auf diese Weise die Auslegungskriterien als ... fungieren würden zur gedanklichen Erschließung eines Rechtsproblems. (1 Wort, Mehrzahl)
Die richtige Antwort ist: Schlüsselbegriffe
According to me is the only 'according to' that matters...

Benutzeravatar
Marty
Newby
Newby
Beiträge: 1
Registriert: 28.10.2017 12:08

Re: VO Juristische Methodenlehre

Beitrag von Marty » 28.10.2017 14:24

Anbei 2 aktuelle Lösungen :grin:
Zippelius_Loesungen.pdf
Musterlösung 1
(209.92 KiB) 291-mal heruntergeladen
Zippelius_Loesungen2.pdf
Musterlösung 2
(222.18 KiB) 185-mal heruntergeladen

prinzessinsophie
Newby
Newby
Beiträge: 24
Registriert: 25.03.2008 16:31

Re: VO Juristische Methodenlehre

Beitrag von prinzessinsophie » 05.12.2018 13:46

Hat jemand von euch dann auch den Abschlusstest im PC-Raum auf der Uni gemacht? Kann mir leider gar nichts darunter vorstellen... Hat jemand hilfreiche Tipps?
LG

Antworten