Liste der Prof/Ass wo Tonaufnahmen (nicht) erlaubt sind

Hier kannst Du alle deine Fragen rund um das Studium, die nicht fachbezogen sind, stellen!
Noldman
C3PO
C3PO
Beiträge: 328
Registriert: 05.12.2004 13:25

Beitrag von Noldman » 14.03.2011 18:49

Gut so wie zord das erklärt verstehe ich das schon, aber den Profs. sollte eigentlich gerade an einer juridischen Fakultät klar sein, dass sie zwar höflich nein sagen können, dieses nein aber juristisch belanglos ist. Das mit dem Vortragendenpult als bessere Aufnahmequelle ist aber schon ein gutes Argument.

Es ist nicht verboten die LV für den persönlichen Gebrauch aufzunehmen. Die Profs. können rein gar nichts dagegen tun, außer halt sie halten keine LV mehr.

zord
Han Solo
Han Solo
Beiträge: 928
Registriert: 13.01.2010 14:42

Beitrag von zord » 14.03.2011 20:03

Noldman hat geschrieben:Gut so wie zord das erklärt verstehe ich das schon, aber den Profs. sollte eigentlich gerade an einer juridischen Fakultät klar sein, dass sie zwar höflich nein sagen können, dieses nein aber juristisch belanglos ist. Das mit dem Vortragendenpult als bessere Aufnahmequelle ist aber schon ein gutes Argument.

Es ist nicht verboten die LV für den persönlichen Gebrauch aufzunehmen. Die Profs. können rein gar nichts dagegen tun, außer halt sie halten keine LV mehr.
Versteh mich nicht falsch, ich finde es auch äußerst eigenartig, dass man als Vortragender im Rahmen einer Vorlesung (keine prüfungsimmanente, sondern öffentliche Lehrveranstaltung) ein Problem mit Audiomitschnitten hat; umso mehr wenn sich die betreffende Lehrperson fachlich und vor allem auch didaktisch nicht verstecken braucht. Ist letzteres natürlich nicht der Fall, könnte eine Aufnahme durchaus peinlich sein, sollte sie dann doch irgendwie außerhalb des persönlichen Gebrauchs durchdringen.

caribou92
C3PO
C3PO
Beiträge: 299
Registriert: 19.01.2011 12:46

Beitrag von caribou92 » 19.03.2011 17:43

REITER-ZATLOUKAL: Ja

dornröschen
Rookie
Rookie
Beiträge: 81
Registriert: 14.12.2010 09:48

Memmer

Beitrag von dornröschen » 09.04.2011 07:38

Öhm... blöde Frage jetzt und passt eig nicht ganz dazu, aber da hier schon einige geschrieben haben, dass man bei Memmer aufnehmen kann, wollte ich fragen ob dies auch wer in Schuldrecht gemacht hat und ob ich evtl die Aufnahme haben könnte, ich war leider letzte Woche krank, aber da sein Vortrag meiner Meinung nach immer sehr gut ist, und ich das ganze dadurch viel besser verstehe, wär es wahnsinnig toll, wenn irgendwer so lieb wer und mir das schicken/geben whatever könnte! *glubsch*

amy20
Captain
Captain
Beiträge: 212
Registriert: 17.06.2010 19:24

Beitrag von amy20 » 18.04.2011 22:02

Tipold --> nein

zord
Han Solo
Han Solo
Beiträge: 928
Registriert: 13.01.2010 14:42

Beitrag von zord » 18.04.2011 22:08

Schauer --> nein (zumindest nicht in seiner aktuellen Sachenrechts-VO)

Benutzeravatar
master_fluc
R2D2
R2D2
Beiträge: 474
Registriert: 28.09.2004 16:58

Re: Memmer

Beitrag von master_fluc » 19.04.2011 07:44

dornröschen hat geschrieben:Öhm... blöde Frage jetzt und passt eig nicht ganz dazu, aber da hier schon einige geschrieben haben, dass man bei Memmer aufnehmen kann, wollte ich fragen ob dies auch wer in Schuldrecht [gemacht hat und ob ich evtl die Aufnahme haben könnte, ich war leider letzte Woche krank, aber da sein Vortrag meiner Meinung nach immer sehr gut ist, und ich das ganze dadurch viel besser verstehe, wär es wahnsinnig toll, wenn irgendwer so lieb wer und mir das schicken/geben whatever könnte! *glubsch*
Genau das ist urheberrechtlich nicht zulässig und das wird auch der Grund sein, warum die Mehrzahl der Professoren einer Aufnahme nicht zustimmt.
Better to reign in hell,
than serve in heaven.
(John Milton, Paradise Lost)

amy20
Captain
Captain
Beiträge: 212
Registriert: 17.06.2010 19:24

Beitrag von amy20 » 21.04.2011 16:16

Rubin -> Ja

lala_90
Han Solo
Han Solo
Beiträge: 924
Registriert: 08.02.2010 23:04

Beitrag von lala_90 » 13.06.2011 08:19

braunbär hat geschrieben:erfahrungsgemäß: im Schnitt je besser die Lehrveranstaltung, desto eher wird das Aufnehmen erlaubt

NEIN: Reich-Rohrwig
NEIN: Wendehorst
JA: Konecny
ja du hast recht ;)

GN
Yoda
Yoda
Beiträge: 3551
Registriert: 26.01.2009 17:40

Beitrag von GN » 11.09.2011 01:10

Oberhammer --> Nein

zumindest hat ers letztens in der Sommeruni-PÜ dem Kollegen, der mitschneiden wollte verboten, hat gemeint, er möchte gefragt werden und auch gesagt, dass er nur in besonderen Ausnahmefällen zustimmen würde.
BEST. LEGAL. ADVICE. EVER.



Bild

zord
Han Solo
Han Solo
Beiträge: 928
Registriert: 13.01.2010 14:42

Beitrag von zord » 11.09.2011 06:36

GN hat geschrieben:zumindest hat ers letztens in der Sommeruni-PÜ dem Kollegen, der mitschneiden wollte verboten, hat gemeint, er möchte gefragt werden und auch gesagt, dass er nur in besonderen Ausnahmefällen zustimmen würde.
Ich fänd's ja wirklich mal interessant, wenn man für so ein Verbot eine echte (juristische) Begründung erhält ...

GN
Yoda
Yoda
Beiträge: 3551
Registriert: 26.01.2009 17:40

Beitrag von GN » 11.09.2011 12:02

"eingriff in seine persönlichkeitsrechte" hat er gemeint. Mir persönlich is wurscht nachdem ich kein diktiergerät verwend ^^
BEST. LEGAL. ADVICE. EVER.



Bild

Noldman
C3PO
C3PO
Beiträge: 328
Registriert: 05.12.2004 13:25

Beitrag von Noldman » 12.09.2011 00:12

Das Problem ist, rechtlich kann er es eigentlich niemandem verbieten ...

Eingriff in seine Persönlichkeitsrechte wärs erst, wenn auf die Frage ich war nicht da, könnte ich bitte die Aufnahme haben, diese jemand an den Bittenden weiterleiten würde.

Eine Aufnahme zu rein Privaten Zwecken in einer LVA ist doch nichts verbotenes.

Vor allem Oberhammer braucht sich nun wirklich mit der Qualität seiner LVA nicht verstecken. Er ist einer der besten Vortragenden vom Juridicum.

Interessant ist es aber schon, dass die Profs. Dinge versuchen zu verbieten, die eigentlich legal sind.

adi
Rookie
Rookie
Beiträge: 88
Registriert: 14.09.2011 21:11

Re: Liste der Prof/Ass wo Tonaufnahmen (nicht) erlaubt sind

Beitrag von adi » 26.04.2012 10:55

Also ich hab das Iphone 4 und zumindestens im Juridicum ist die Tonqualität der Aufnahmen immer super(Audimax hab ichs noch nicht probiert), und ich verwende das ja nur zu meinem Gebrauch und schicks nicht an den Orf:D#
Also der Professor kriegt das ja nicht mal mit und es tut glaub ich auch keinem Weh^^

Wobei eigentlich hab ich das nur im ersten Semester in Rechtsgeschichte(und ab und an mal, auch bei einer anderen Veranstaltung) gemacht...

adi
Rookie
Rookie
Beiträge: 88
Registriert: 14.09.2011 21:11

Re:

Beitrag von adi » 26.04.2012 10:58

Noldman hat geschrieben:Das Problem ist, rechtlich kann er es eigentlich niemandem verbieten ...

Eine Aufnahme zu rein Privaten Zwecken in einer LVA ist doch nichts verbotenes.

Interessant ist es aber schon, dass die Profs. Dinge versuchen zu verbieten, die eigentlich legal sind.
Vielleicht haben sie Angst, wenn man das was sie sagen, auf Band hat:D

Keine AHnung:D

justme
Newby
Newby
Beiträge: 37
Registriert: 23.01.2007 22:36

Re: Liste der Prof/Ass wo Tonaufnahmen (nicht) erlaubt sind

Beitrag von justme » 26.04.2012 13:19

Meines Erachtens nach ist der Hauptgrund warum sie es nicht wollen ganz klar: Sie wollen nicht dass man Ihnen irgendeine Aussage die sie getätigt haben, nachweisen kann. Dies deshalb weil manche Profs. a) teilweise falsche Informationen verbreiten und b) auch über Kollegen in der LV reden. So sehe zumindest ich das.

Es gibt schon einige Profs bei uns die sich gut auf die LV vorbereiten und fachlich kompetent sind, aber leider habe ich auch schon sehr viele erlebt, die keines von beidem erfüllen.

Da fällt mir auch ein, was ein Prof. den ich jetzt mal nicht mit Namen erwähne, auf die Frage ob er seine Präsentationsfolien der LV online stellen kann, gesagt hat: "Nein leider nicht, die sind schon recht veraltet und auch teilweise fehlerhaft."
Mehr muss man dazu ja nicht mehr sagen...

adi
Rookie
Rookie
Beiträge: 88
Registriert: 14.09.2011 21:11

Re: Liste der Prof/Ass wo Tonaufnahmen (nicht) erlaubt sind

Beitrag von adi » 26.04.2012 20:32

justme hat geschrieben:Sie wollen nicht dass man Ihnen irgendeine Aussage die sie getätigt haben, nachweisen kann.
Seh ich auch so
justme hat geschrieben: Da fällt mir auch ein, was ein Prof. den ich jetzt mal nicht mit Namen erwähne, auf die Frage ob er seine Präsentationsfolien der LV online stellen kann, gesagt hat: "Nein leider nicht, die sind schon recht veraltet und auch teilweise fehlerhaft."
Mehr muss man dazu ja nicht mehr sagen...
Oh mein Gott, ich hoff das war jetzt nur ein Witz^^

justme
Newby
Newby
Beiträge: 37
Registriert: 23.01.2007 22:36

Re: Liste der Prof/Ass wo Tonaufnahmen (nicht) erlaubt sind

Beitrag von justme » 27.04.2012 06:08

Nein, leider ist das kein Witz. Er hat es dann damit gerechtfertigt, dass er so viel zu tun hat und keine Zeit hat, die Folien zu aktualisieren. Und dass im ein Verlag mit Fristen im Nacken sitzt. Dass ein lehrende Tätigkeite an unserer Uni kein Samariterjob sondern ein bezahlter Job ist, hat er wohl vergessen.

Da fällt mir gleich noch ein heiteres Zitat eines anderen LV-Leiters ein (der jedoch schon etwas älter ist) Auf die Frage hin, warum er nicht zB PPT-Folien macht um seine Präsentation zu unterstützen, meinte er: "Das wäre zu viel verlangt." - Da leben wohl einige nach dem minimaler Aufwand - maximaler Ertrag Prinzip...

adi
Rookie
Rookie
Beiträge: 88
Registriert: 14.09.2011 21:11

Re: Liste der Prof/Ass wo Tonaufnahmen (nicht) erlaubt sind

Beitrag von adi » 27.04.2012 23:06

Das ist echt schlimm ja...Er wird dafür bezahlt, um Studierenden etwas beizubringen und nciht falsche Information zu verbreiten(dafür sind schon die Boulevardblätter zuständig:D)

Benutzeravatar
Nathalie Weiss
Grünschnabel
Beiträge: 3747
Registriert: 18.10.2010 10:19

Re: Liste der Prof/Ass wo Tonaufnahmen (nicht) erlaubt sind

Beitrag von Nathalie Weiss » 22.05.2012 12:54

Kathrein -> NEIN!

Er hat das damals sogar recht ausführlich begründet, habs aber leider nicht mitgeschrieben...

Aber wenn ich mich recht erinner, wegen dem geistigen Eigentum und vor allen Dingen deswegen, dass man sich nicht auf etwas berufen kann, was er gesagt hat, wenn man es missverstanden hat! Das ist ja auch der Grund warum viele ihre Folien nicht online stellen wollen, weil Studierende oft viel missverstehen und dann sagen "aber das steht so bei dem und dem auf den Folien" oder halt dann "aber das hat der so und so gesagt", daweil habens die Hälfte falsch verstanden ^^

Antworten